Aktuelles | Detailansicht

News-Details

„Ausbildungstag bei Lauffer – über 300 Besucher interessieren sich für eine Karriere im Pressenbau“


Auch in diesem Jahr veranstaltete die Maschinenfabrik Lauffer GmbH & Co. KG einen Ausbildungstag für interessierte Bewerberinnen und Bewerber. Bei der Veranstaltung am 12. Juli konnten sich Absolventen eingehend über die verschieden Ausbildungsmöglichkeiten informieren.

Neben den Ausbildungsleitern und der Personalabteilung standen den Besuchern jedoch vor allem Azubis der aktuellen Ausbildungsjahrgänge Rede und Antwort, und berichten über Ihre Ausbildung bei Lauffer und die gemachten Erfahrungen.

Seit Jahrzehnten bildet der Lauffer erfolgreich junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus. Zu den gewerblichen Ausbildungsberufen gehören neben Elektronik und Industriemechanik auch Mechatronik, Zerspanungsmechanik und Technisches Produktdesign.

Im kaufmännischen Bereich bildet Lauffer Industriekaufleute und Fachkräfte für Lagerlogistik aus. Zudem bietet das Unternehmen die Möglichkeit für ein Duales Studium in den Bereichen Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen.

Praktika gehören ebenfalls zum Schnupperangebot des Familienunternehmens. Ob BORS, BOGY oder Vorpraktika für ein Hochschulstudium – der Horber Pressenbauer bietet vielfältige Möglichkeiten zum Kennenlernen des Unternehmens und der angebotenen Ausbildungsberufe.

Die Ausbildung ist hierbei sehr praktisch aufgebaut. So verantworten die Lauffer-Azubis teilweise komplette Pressen-Projekte, von der Konstruktion über die Beschaffung bis hin zur Montage.

Aktuell befinden sich 17 Mitarbeiter in betrieblicher Ausbildung und im dualen Studium. Diese Zahl wird in den kommenden Jahren steigen, so Peter Held, Personalleiter bei Lauffer. Im neuen Ausbildungsjahr 2014 kommen sieben neue Auszubildende ins Unternehmen. „Unser Unternehmen hat einen enormen Nachwuchsbedarf. Gleichzeitig ist es kein Geheimnis, dass wir am Standort Horb beziehungsweise im weiteren Einzugsgebiet mit großen und sehr renommierten Unternehmen um die jungen Talente konkurrieren“, so der Personalleiter. Matthias Krauss, Leiter der gewerblichen Ausbildung bei Lauffer ergänzt: „Wir müssen uns hier jedoch nicht verstecken. Unser Unternehmen bietet eine erstklassige und moderne Ausbildung sowie vielfältige persönliche Entwicklungsmöglichkeiten für die weitere Zukunft. Wir wünschen uns vor allem engagierte und teamfähige Bewerberinnen und Bewerber, dann stehen für die Zukunft alle Türen offen“ so Krauss.

Neben der beruflichen Ausbildung steht natürlich auch der Spaß im Vordergrund. Seit Jahren gibt es die Fußballmannschaft der Auszubildenden, die sich regelmäßig in Turnieren gegen andere Unternehmen in der Umgebung misst und dies nicht unerfolgreich.

Interessierte Absolventen können sich noch bis Mitte August für den Ausbildungs- und Studienstart im Jahr 2015 bewerben.