Aktuelles | Detailansicht

News-Details

Feierstunde bei Lauffer in Horb. Der Pressen- und Anlagenbauer ehrt 16 langjährige Mitarbeiter


 

In einer Feierstunde am heutigen Montag wurden auch in diesem Jahr langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Maschinenfabrik Lauffer GmbH & Co. KG in Horb geehrt.

 

Insgesamt 16 Jubilare wurden für ihre Verdienste und langjährige Unternehmenszugehörigkeit ausgezeichnet.

 

Personalreferentin Gabriele Grudno bedankte sich im Namen der Geschäftsführung bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den wertvollen Beitrag zum Erfolg und für die jahrelange Treue zum Unternehmen. „Wir freuen uns mit Ihnen, dass wir heute und hier auf 410 Jahre gemeinsame Arbeit, Verantwortung, Pflichterfüllung und Leistungsbereitschaft in guten wie in schwierigen Zeiten zurückblicken können“, so Grudno in ihrer Ansprache.

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden für jeweils 45,40, 35, 30, 25, 20 und 10 Jahre Betriebszugehörigkeit beim Horber Pressen- und Anlagenbauer geehrt.

 

Am Rande der Feierstunde gab Richard Lauffer ebenfalls einen kurzen Ausblick über die aktuelle Marktsituation. Mit einem Auftragseingang von ca. 50 Millionen Euro im Jahr 2017 und einem Umsatz von ca. 45 Millionen Euro neigt sich ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr dem Ende zu. Vor dem Hintergrund des Zusammenschlusses mit dem Chinesischen Partner HFM, der in der letzten Woche von der Geschäftsführung bekannt gegeben wurde, sieht Richard Lauffer die Weichen für weiteres Wachstum und eine erfolgreiche Zukunft gestellt.

 

Die Geehrten:

 

Für 45-jährige Betriebszugehörigkeit:

Manfred Dettling, Guido Saiber, Eberhard Wilke

 

Für 40-jährige Betriebszugehörigkeit:

Hermann Bok

 

Für 35-jährige Betriebszugehörigkeit:

Klaus Flaig, Harry Kreher

 

Für 30-jährige Betriebszugehörigkeit:

Thomas Fleck

 

Für 25-jährige Betriebszugehörigkeit:

Sascha Volk

 

Für 20-jährige Betriebszugehörigkeit:

Gudrun Gulde, Julia Lupold, Sabine Seeger

 

Für 10-jährige Betriebszugehörigkeit:

Dominic Dürr, Armin Ernst, Peter Huchler, Lothar Vöhringer, Peter Gysau